Starbloggerin Ines Laufer bei fisch+fleisch komplett gelöscht – Wie steht es 2018 um die Meinungsfreiheit?

Jürgen Fritz Blog

Ein Gastbeitrag von Ines Laufer

Lange Zeit war sie eine der bekanntesten und renommiertesten Bloggerinnen auf fisch+fleisch. Doch dann war Ines Laufer dort plötzlich komplett gelöscht, all Ihre Artikel spurlos verschwunden. Hier schildert sie, wie es dazu kam und was dahinter steckt.

Freie Meinungsäußerung bei fisch+fleisch – ein Etikettenschwindel?

Das neue Jahr begann für mich mit Heimatlosigkeit, wenn auch nur im übertragenen Sinne, denn ich wurde aus meiner bisherigen publizistischen „Heimat“ – der Bloggerplattform fisch+fleisch – verbannt und meine Arbeit eines Jahres (aus)gelöscht

Der Grund, warum ich mich dort vor einem Jahr überhaupt niedergelassen habe, war der großzügige Anspruch auf „Meinungsfreiheit“, den sich die Plattform auf die Startseite schreibt. „Jede Meinung, die gesetzlich zugelassen ist, dürft Ihr auf unserer Plattfom veröffentlichen“ – so wirbt fisch+fleisch um Blogger. Leider scheint sich nun auch dort das Prinzip durchzusetzen: „Wer am lautesten nach Zensur ruft, gewinnt“.

In den letzten 12 Monaten veröffentlichte ich auf…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.810 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s